Schotterspeicher in Bürgerhaus Finthen und Lerchenberg     

Wussten Sie, dass Biber für ihren Bau eine der effizientesten Energie- und Wärmespeicher Methoden anwenden?

Sie nutzen die Bodentemperatur, um ihren Bau im Winter zu wärmen und im Sommer abzukühlen. Genauso funktioniert auch unser Schotterspeicher im Bürgerhaus Finthen und bald auch im neuen Bürgerhaus Lerchenberg. 

 

  

 

 

Im Betrieb kühlt der Schotterspeicher im Sommer die Außenluft die in die Lüftungsanlage kommt und wärmt im Winter die Luft vor.

Wir haben so auf eine Klimaanlage verzichtet, sparen im Winter Heizkosten und senken die CO2-Emissionen. Ein schönes Beispiel die Natur um Hilfe zu fragen und so Ressourcen zu schonen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell sieht man die fertigen Wände des gut 16m langen Biberbaus/Schotterspeichers. Dieser wird mit 225 m³ grobem Schotter aufgefüllt und es können 24.900 m³ Luft pro Stunde angesaugt werden. So werden das Bürgerhaus, das Jugendzentrum und das Seniorenzentrum zukünftig mit frischer Luft versorgt. 

 

 

 Schotterspeicher im Bürgerhaus Lerchenberg

 

    

 

Der unbelastete Grobschotter wird vor der lagenweisen Einbringung gewaschen und getrocknet. Auf den Bildern ist die Öffnung im Schotterspeicher gut zu erkennen. Die Außenluft wird nach Durchqueren des Schotterspeichers mittels Betonkanal zu den Lüftungsanlagen geführt. Die Lüftungsanlagen bereiten die Luft weiter auf und verteilen sie in den Gebäuden. Diese Bilder zeigen die Rohbaukonstruktion in der Grube vor dem Befüllen des Schottermaterials. 

 

 

SEO PART TODO
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.