Das Bürgerhaus Lerchenberg bleibt in seiner Grundstruktur erhalten. Es wird nach einer umfassenden Sanierung und Erweiterungen viele verschiedene Nutzer beherbergen, die das Haus zur Anlaufstelle für Jung bis Alt machen. Alle Räumlichkeiten werden natürlich barrierefrei zu erreichen sein. Durch die Integration einer 4-Gruppigen Kindertagesstätte, kann der Stadtteil dem Kindertagesstätten-Bedarfsplan künftig gerecht werden. Die Planung ist abgeschlossen und die Genehmigung steht unmittelbar bevor. Noch in 2019 werden die Ausschreibungen gestartet. 2020 steht dann ganz im Sinne des Bauens.

 

 

 

 

 

 Visualisierung des Bürgerhauses Lerchenberg von PASD Architekten. 

 

Warum haben sich die Arbeiten am Lerchenberg gegenüber dem ersten Plan verzögert?

Für das Bürgerhaus Lerchenberg hatte die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) noch eine Reihe von Anmerkungen und Rückfragen zum geplanten Umbau im Rahmen der baufachlichen Prüfung. Zudem wurde die Gesellschaft kurzfristig um Prüfung gebeten, ob nicht auch am Standort Lerchenberg der Bau einer Kita möglich sei. Daraufhin ist der Zeitplan für den Teilabriss und den Umbau in Verzug geraten. Die Stadt, MAG und ZBM arbeiteten mit den Architekten unter Hochdruck an der neuen Planung, damit diese durch die ADD/SGD genehmigt werden kann. Der Bauantrag ist eingereicht und die Genehmigung durch die ADD/SGD steht unmittelbar bevor. 

 

Wann ist das Bürgerhaus fertig?

Aufgrund der Umplanung sowie der Integration einer Kita verzögert sich die Sanierung am Lerchenberg. Es kann zurzeit kein festes Datum für die Wiederinbetriebnahme genannt werden. Der geplante Baubeginn ist Anfang 2020. 

 

Woher kommen die finanziellen Mittel für das Bauvorhaben?

Das Bürgerhaus wird durch das Programm "Soziale Stadt" finanziert. Das geplante Tanzsportzentrum wird separat finanziert und mit dem Tanz-Club Rot-Weis Casino abgerechnet. Die Finanzierung der Kindertagesstätte erfolgt über den städtischen Haushalt.


SEO PART TODO