Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG

Die Mainzer Bürgerhäuser Mainz GmbH & Co.KG übernimmt die Sanierung und den anschließenden Betrieb der Bürgerhäuser Hechtsheim, Finthen und Lerchenberg.

Die Gesellschaft ist unter der Firma »Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG« gegründet.

Die Betriebsführung der Bürgerhäuser in der Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG bezweckt eine Vereinheitlichung und die Zusammenführung der vielfältigen Managementaufgaben in einer unternehmerischen Einheit (Organisation des Vermietungsgeschäftes, Vereinheitlichung des Rechnungswesens, Vereinheitlichung des Betriebsvermögens, Vereinheitlichung der Steuerung in einer Geschäftsführung), was bisher nicht der Fall war. 

Der Betrieb der Bürgerhäuser hat den städtischen Haushalt in den Vergangenen Jahren mit ca. 950 TEUR p.a. belastet. Nach der Sanierung wird eine wesentliche Verbesserung der Umsatzsituation angestrebt. Die Umsatzerhöhung soll durch verbesserte Vermarktung der Räumlichkeiten (tageweise bzw. stundenweise Vermietung) sowie eine an der Vollkostendeckung orientierte Preisgestaltung bewirkt werden. In Bezug auf die betrieblichen Aufwendungen sollen Einsparungen erzielt werden.

Das Rechnungswesen und Controlling wird durch die Zusammen­ führung der verschiedenen Zuständigkeiten zukünftig einheitlich gesteuert. Die Geschäfte führt der Geschäftsführer zusammen mit einem Prokuristen, wodurch auch das 4-Augenprinzip gewährleistet wird. Der Geschäftsführer arbeitet unentgeltlich.