Häufig gestellte Fragen

 

Allgemeine Fragen

Sind einzelne Räume derzeit buchbar?

Die Bürgerhäuser Finthen, Hechtsheim und Lerchenberg werden in diesem Jahr neu gebaut und saniert. Daher stehen diese Häuser leider dem Vermietungsgeschäft nicht zur Verfügung.

Ab 2019 haben wir wieder geeignete Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltungen. Kommen Sie dann gerne wieder auf uns zu. Aktuelle Informationen zu den Mainzer Bürgerhäusern finden Sie ebenfalls auf www.mainzer-buergerhaeuser.de und auf Facebook.

Wann sind die Bürgerhäuser fertig?

Die Bürgerhäuser in Finthen und Hechtsheim werden voraussichtlich Mitte 2019 wieder in Betrieb genommen. 

Aufgrund der Umplanung sowie der Prüfung der Möglichkeit einer Kita verzögert sich die Sanierung am Lerchenberg. Es kann zurzeit kein verbindliches Datum für die Wiederinbetriebnahme genannt werden.

Ab wann werden wieder Buchungen möglich sein?

Die Bürgerhäuser in Finthen und Hechtsheim öffnen voraussichtlich Mitte 2019. Die Buchungen werden Ende 2018 über die Homepage www.mainzer-buergerhaeuser.de und telefonisch unter 06131/12 62 83 möglich sein.

Aufgrund der Verzögerungen am Lerchenberg, kann hier zurzeit kein festes Datum für die Wiederinbetriebnahme und damit für die Verfügbarkeit von Buchungen genannt werden.

Wie wurden die Architekten, Baufirmen etc. gefunden? Warum sind nicht alle Unternehmen aus Mainz?

Die Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG hält sich an die rechtlichen Vorgaben der Vergabe. Wir haben das Ziel wirtschaftlich und in guter Qualität zu bauen und freuen uns über Angebote von Mainzer Unternehmen auf unsere öffentlichen Ausschreibungen.

Was kostet der Neubau/die Sanierung und wo kommt das Geld her? 

Das Geld stammt aus Fördermitteln des kommunalen Investitionsprogrammes „KI 3.0“ des Bundes und des Landes.

Das Budget für den Neubau bzw. die Sanierung beträgt fünf Millionen Euro für jedes Bürgerhaus. 

Wer ist der richtige Ansprechpartner bei Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei Fragen und Anregungen ist der Projektmanager bei der Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG, Herr Sascha Veit. Seine Kontaktdaten sowie ein Formular, um uns eine schriftliche Anfrage zuzusenden, finden Sie auf unserer 'Kontakt' Seite.

Was ist das Ziel der neu gegründeten Gesellschaft?

Der Betrieb der Bürgerhäuser soll in der neuen Gesellschaftsstruktur wirtschaftlicher werden. Durch eine erhöhte Auslastung und ein verbessertes Raumangebot sollen höhere Erträge erzielt werden. 

Was ist mit der Ausstattung der alten Bürgerhäuser passiert?

Die alten Stühle aus den Bürgerhäusern werden saniert und zur Eröffnung wieder im Bürgerhaus ihren Dienst tun. Tische und Bühnenelemente wurden eingelagert. Nicht mehr benötigtes Inventar wurde bei öffentlichen Auktionsversteigerungen im August/September 2017 versteigert.

 

Bürgerhaus Finthen

Wird die Kindertagestätte auch von dem Bürgerhausbudget gebaut?

Nein, die Kindertagesstätte wird mit separaten städtischen Mitteln gebaut. 

Kann die Fastnachtskampagne 2019 im Bürgerhaus stattfinden.

Wir halten an unserem engen Zeitplan fest und möchten die Bürgerhäuser so schnell wie möglich fertigstellen. In Abstimmung mit den örtlichen Fastnachtsvereinen wurde vereinbart, dass nicht die Kampagne 2019, sondern erst die Kampagne 2020 im neuen Haus stattfinden soll.

Wann ist das Bürgerhaus fertig?

Das Finther Bürgerhaus wird voraussichtlich Mitte 2019 wieder in Betrieb genommen werden können. 

 

Bürgerhaus Hechtsheim

Wird die Kindertagestätte auch von dem Bürgerhausbudget gebaut?

Nein, die Kindertagesstätte wird mit separaten städtischen Mitteln gebaut. 

Kann die Fastnachtskampagne 2019 im Bürgerhaus stattfinden.

Wir halten an unserem engen Zeitplan fest und möchten die Bürgerhäuser so schnell wie möglich fertigstellen. In Abstimmung mit den örtlichen Fastnachtsvereinen wurde vereinbart, dass nicht die Kampagne 2019, sondern erst die Kampagne 2020 im neuen Haus stattfinden soll.

Wann ist das Bürgerhaus fertig?

Das Hechtsheimer Bürgerhaus wird voraussichtlich Mitte 2019 wieder in Betrieb genommen werden können. 

 

Bürgerhaus Lerchenberg

Warum verzögern sich die Arbeiten in Lerchenberg?

Für das Bürgerhaus Lerchenberg hatte die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) noch eine Reihe von Anmerkungen und Rückfragen zum geplanten Umbau im Rahmen der baufachlichen Prüfung. Zudem wurde die Gesellschaft kurzfristig um Prüfung gebeten, ob nicht auch am Standort Lerchenberg der Bau einer Kita möglich sei, daraufhin ist der Zeitplan für den Teilabriss und den Umbau in Verzug geraten. Die Stadt, MAG und ZBM arbeiten mit den Architekten unter Hochdruck an der Planung, damit diese durch die ADD/SGD zeitnah genehmigt werden kann. Nach Stellungnahmen zum neuen Entwurf, wird derzeit umgeplant.

Wann ist das Bürgerhaus fertig?

Aufgrund der Umplanung sowie der Prüfung der Möglichkeit einer Kita verzögert sich die Sanierung am Lerchenberg. Es kann zurzeit kein festes Datum für die Wiederinbetriebnahme genannt werden.

Woher kommen die finanziellen Mittel für das Bauvorhaben?

Das Bürgerhaus wird durch das kommunale Investitionsprogramm „KI 3.0“ des Bundes und des Landes finanziert. Das geplante Tanzsportzentrum wird separat finanziert und mit dem Tanz-Club Rot-Weis Casino abgerechnet.

Die Finanzierung der Kindertagesstätte, deren Integration derzeit geprüft wird, würde über den städtischen Haushalt finanziert.